Werbung

Werbung

Fitness- und Gymnastikmatten im Praxistest

Wir haben drei Gymnastikmatten mit einer Dicke von einem Zentimeter in verschiedenen Preisklassen getestet. Alle Matten haben sehr gut abgeschnitten, besonders überrascht hat die günstige Matte von Decathlon.

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Sportlerin turnt auf einer Gymnastikmatte

© Philipp Ledényi

Welche Gymnastikmatte ist die beste? Im Praxistest untersucht DEUTSCHLAND TEST drei verschiedene Modelle: darunter die etwas höherpreisige Sportmatte der Marke Airex und zwei günstige Sportmatten von Decathlon und die Matte Schildkröt aus dem Lidl Online-Shop.

Im Praxistest haben wir jede Fitnessmatte einer Cardio-Einheit und einem Kräftigungs-Work-out unterzogen. Mit Ausdauerübungen wie Side Steps, Step-ups und Ausfallschritten haben wir die Dämpfung und Rutschfestigkeit der Matten intensiv überprüft. Beim Krafttraining mit den Übungen Sit-ups, Kopfstand und Side Plank lag unser Schwerpunkt auf Komfort und Widerstandsfähigkeit. Zusätzlich haben wir die Oberfläche der Matten, ihren Geruch, die Reinigungsmöglichkeiten, Transportmöglichkeiten und mitgeliefertes Zubehör bewertet.

Video: Gymnastikmatten im Praxistest

Thumbnail Gymnastikmatten im Praxistest

© DEUTSCHLAND TEST

Gibt es gute Matten unter 25 Euro und wie schneiden sie im Vergleich zu höherpreisigen Modellen ab? Redakteurin Sandra von DEUTSCHLAND TEST untersucht dazu drei verschiedene Gymnastikmatten. Zur Auswahl stehen Gymnastikmatten von bekannten Sportartikelherstellern aus verschiedenen Preissegmenten – alle Matten haben eine Dicke von einem Zentimeter. Mehr dazu im Video!

Die Produkte 

Für den Praxistest stehen drei Marken zur Auswahl:

  • Die erste Matte ist die Fitline 180 der Marke Airex. Sie ist mit Abstand die teuerste Gymnastikmatte im Praxistest und kostet online etwa 60 Euro. Die Matte lässt sich draußen, drinnen und – dank des geschlossenenzelligen Schaumstoffs – sogar im Wasser nutzen. Der Hersteller verspricht hervorragende Dämpfungseigenschaften und leichte Reinigung.
  • Nummer Zwei ist die Fitnessmatte Schildkröt, gekauft im Lidl-Onlineshop für 21,99 EUR. Sie wird mit Tragegurt geliefert und ist der Airex Matte auf den ersten Blick sehr ähnlich. Der Hersteller verspricht ebenfalls gute Dämpfung. Material ist latexfreier Synthetikkautschuk (NBR).
  • Die Dritte Matte namens DOMYOS ist eine Eigenmarke des Sportartikelherstellers Decathlon. Sie besteht zu 80 Prozent aus geschäumten Nitril-Butadien-Kautschuk und zu 20 Prozent aus geschäumten PVC. Sie ist etwas kleiner als die anderen beiden Matten, wiegt dafür aber weniger. Der Hersteller empfiehlt die Nutzung ohne Schuhe.

AIREX Fitline 180

Preis (Herstellerwebseite): 58,70 Euro
Maße: 180x60 Zentimeter, Dicke: 1 Zentimeter, Gewicht: 1,8 Kilogramm
Hergestellt in der Schweiz

Schildkröt Fitnessmatte

Preis (Herstellerwebseite): 29,99 Euro
Maße: 185 x 61 Zentimeter, Dicke 1 Zentimeter, Gewicht: 1,05 Kilogramm
Material: NBR = Nitrile Butadiene Rubber (Synthetikkautschuk)
Hergestellt in China

DOMYOS

Preis (Herstellerwebseite): 22,99 Euro
Maße: 160 × 55 Zentimeter, Dicke: 1 Zentimeter, Gewicht: 0,75 Kilogramm
Hergestellt in China

Material & Zubehör 

Die DEUTSCHLAND TEST-Redaktion hat das Material nicht auf Schadstoffe oder Weichmacher getestet. Aber keine der ausgewählten Matten roch unangenehm, als wir sie das erste Mal ausgepackt habe. Das Material ist bei allen drei Produkten sehr ähnlich. Die geriffelte Oberfläche fühlt sich weich und geschmeidig an.

Die Decathlon-Matte wurde ohne Tragegurt geliefert, während die Airex ein praktisches Band mit Klettverschluss hat. Die Schildkröt-Matte von Lidl enthält in der Lieferung einen praktischen Aufhänge-Gurt, sodass man die Matte einfach transportieren kann.

Einen Extrapluspunkt erhält die Matte der Marke Airex: Mitgeliefert wird eine ausführliche Produktbeschreibung, inklusiveTrainingsposter.

Alle drei Matten lagen im aufgerollten Zustand flach auf dem Boden, ohne sich aufzurollen.

Sogar im eingerollten Zustand rollten sich alle Matten nicht automatisch wieder auf, wie es bei gängigen Fitnessmatten oft der Fall ist

Gebrauchsspuren ließen sich bei allen Matten recht easy mit einem feuchten Tuch reinigen.

  

Airex 

Decathlon  

Schildkröt 

Geruch  

  ✭✭✭

  ✭✭✭

  ✭✭✭

geliefertes Zubehör 

  ✭✭✭

  ✩✩✩

  ✭✭✩

flach liegend 

  ✭✭✭

  ✭✭✭

  ✭✭✭

fest eingerollt 

  ✭✭✭

  ✭✭✭

  ✭✭✭

Reinigung 

  ✭✭✭

  ✭✭✭

  ✭✭✭

Werbung

Komfort & Praxistauglichkeit

Ob schweißtreibende Cardio- oder HIIT-Einheiten, Mobilisierung oder Kraftübungen. Eine Gymnastikmatte sollte – im Gegensatz zur Yogamatte – eine gute Dämpfung liefern, um vor Verletzungen zu schützen. Außerdem sollte sie bei den Übungen nicht rutschen, weder am Boden noch an den Füßen. Wir haben Rutschfestigkeit und Komfort an verschiedenen Übungen ausprobiert und das ist unser Ergebnis:

Rutschfestigkeit: die Übungen

In unserem aktuellen Praxistest haben wir die Rutschfestigkeit von Gymnastikmatten unter die Lupe genommen. Dabei wurden verschiedene Übungen auf einem extrem glatten Boden durchgeführt, um zu beurteilen, wie gut die Matten auf dem Boden haften und ob sie während der Bewegung stabil bleiben. Die Übungen, die wir dabei getestet haben, sind der Ausfallschritt nach vorn, die breite Plank und Steps mit den Füßen zum Po.

Ausfallschritt nach vorn

Der Ausfallschritt nach vorn ist eine Übung, bei der ein Bein weit nach vorn gesetzt und das andere Knie Richtung Boden gesenkt wird. Diese Bewegung erfordert eine hohe Stabilität und Balance, da das Gewicht des Körpers sich schnell von einem Bein auf das andere verlagert. Eine rutschfeste Matte ist hier entscheidend, da ein Wegrutschen der Matte das Gleichgewicht stören und zu Verletzungen führen kann. Wenn die Matte fest am Boden haftet, bleibt die Übung sicher und effektiv.

Weite Plank

Die weite Plank ist eine Variante der klassischen Plank, bei der die Hände weiter als schulterbreit auseinander und nach vorn gesetzt werden. Diese Position erfordert noch mehr Kraft im Core-Bereich und sie lässt sich nur korrekt durchführen, wenn die Hände fest am Boden haften. Die Übung verlangt also, dass die Matte unter den Händen stabil bleibt. Eine rutschige Matte würde die Ausführung ineffektiv machen und auch das Verletzungsrisiko erhöhen. 

Steps mit Fersen zum Po (Leg Curls im Stand)

Die Übung Steps mit Fersen zum Po (auch bekannt als stehende Leg Curls) wird im Stehen durchgeführt. Hierbei zieht man abwechselnd die Fersen dynamisch Richtung Gesäß. Diese Bewegung erfordert eine ständige Verlagerung des Körpergewichts von einem Bein auf das andere, was die Stabilität und Balance stark beansprucht. Durch die ständige Verlagerung des Gewichts von einem Bein auf das andere ist es wichtig, dass die Matte fest am Boden haftet. Eine rutschige Matte könnte das Gleichgewicht stören und die Stabilität beeinträchtigen. Wenn die Matte nicht fest auf dem Boden liegt, besteht die Gefahr, dass der Fuß wegrutscht, was zu Stürzen oder Verletzungen führen kann.

Rutschfestigkeit: das Ergebnis

  • Die Airex Matte hat hier grundsätzlich gut performt. Allerdings fiel auf, dass sie sich bei einigen Übungen stark gedehnt hat und sich an den Mattenenden etwas aufwölbte. Die Airex erhält trotz guter Performance in Sachen Rutschfestigkeit einen von drei Sternen, da sie im Vergleich zu den anderen beiden Matten eher schlechter abgeschnitten hat.
  • Die Domyos von Decathlon ist überraschend klarer Sieger in Sachen Rutschfestigkeit. Bei allen Übungen hielt die günstigste Matte bombenfest am Boden und erhält drei von drei Sternen
  • Die Schildkröt-Matte rutschte ebenfalls kaum, ließ sich mit Druck nur leicht verschieben. Sie dehnte sich minimal und quietschte etwas bei einigen Übungen. Sie landet im Vergleich zu den anderen beiden Gymnastikmatten im mittleren Bereich und erhält zwei Sterne.

Dämpfung: die Übungen

Um die Dämpfungseigenschaften der Gymnastikmatten zu überprüfen, haben wir verschiedene Übungen durchgeführt, um zu beurteilen, wie gut die Matten den Druck und die Stoßbelastungen abfedern können. Die Übungen, die wir dabei getestet haben, sind Sit-ups, Side Plank und der Kopfstand.

Sit-ups

Bei den klassischen Sit-ups wird das Steißbein immer wieder in die Matte gedrückt. Eine gute Dämpfung sorgt dafür, dass an dieser Stelle Druckstellen oder Schmerzen vermieden werden.

Side Plank

Bei der Side-Plank / Unterarmstütz, wird der Ellenbogen fest auf den Boden, bzw. in die Matte gedrückt. Hier ruht also ein Großteil des Körpergewichts auf dem Unterarm und den Füßen. Eine gute Dämpfung vermeidet Schmerzen im Unterarm und verhindert Druckstellen.

Eine angemessene Dämpfung hilft außerdem, die Position stabil zu halten, indem sie den Druck gleichmäßig verteilt und somit das Gleichgewicht unterstützt.

Kopfstand

Bei dem klassischen Kopfstand lastet das ganze Körpergewicht auf dem Kopf und den Nackenbereich. Bei dieser Übung ist die Dämpfung besonders wichtig und sie lässt sich besonders gut testen. Eine gut gedämpfte Matte reduziert den Druck und schützt vor Schmerzen und Verletzungen. Außerdem ermöglicht eine gut gedämpfte Matte, das Gleichgewicht auf dem Kopf zu halten und nicht umzukippen.

Dämpfung: das Ergebnis

Bei normalen Übungen wie beim Sideplank und Sit-Ups lassen sich minimale Unterschiede feststellen. Schlecht schließt keine Matte in dieser Kategorie im Praxistest ab.

Im Kopfstand fühlt sich die Ariex Matte am angenehmsten an. Besonders der Kopfstand ließ sich prima ausbalancieren. Die Schildkröt-Matte erreicht in Sachen Dämpfung Platz 2. Sie war bei der Side-Plank, minimal weicher als die Decathlon. Die Domyos von Decathlon liegt ganz knapp hinter der Schildkröt-Matte.

Im Belastungstest Komfort schnitten alle drei Matten aus unserer Sicht einwandfrei ab. Knie, Ellbogen und Steißbein blieben bei allen Übungen komplett schmerzfrei – die Airex Matte fühlte sich hier am weichsten an. Bei der extremen Halteposition Kopfstand konnte man einen größeren Unterschied feststellen: Hier glänzte die Airex-Matte, die durch die Dämpfungseigenschaft ein leichteres Ausbalancieren des Kopfes ermöglichte.

  

Airex 

Decathlon  

Schildkröt 

Rutschfestigkeit 

  ✭✩✩

  ✭✭✭

  ✭✭✩

Dämpfung

  ✭✭✭

  ✭✩✩

  ✭✭✩

Fazit

Alle drei Matten schneiden im Test super ab. Wer etwas mehr Budget hat, kann sich die Airex zulegen. Sie ist super rutschfest, fühlt sich schön weich und ist bei allen Übungen sehr bequem. Was die Matte von den anderen unterschiedet: sie lässt sich draußen und im Wasser nutzen. Außerdem hat sie eine Hygienefunktion, die das Material vor Gerüchen und Bakterien schützt.

Die Schildkröt-Matte kommt sehr nah an seinen Konkurrenten heran: Sie kostet etwa die Hälfte und bietet trotzdem Komfort und Rutschfestigkeit, sogar ein Tragegurt ist dabei.

Die Matte von Decathlon kann im günstigen Preissegment sehr gut mit den anderen Modellen mithalten: Sie ist zwar etwas schmaler als die anderen beiden Matten und fühlt sich an der Oberfläche nicht ganz so weich an, haftet beim Sport aber trotzdem fest am Boden und dämpft gut ab! Ein kleines Manko: Die Decathlon Matte hat kein Zubehör und lässt sich dadurch etwas schwieriger transportieren.

   Airex  Decathlon   Schildkröt 
Preis 58,70 Euro 22,99 Euro 29,99 Euro
Geruch     ✭✭✭   ✭✭✭   ✭✭✭
geliefertes Zubehör    ✭✭✭   ✩✩✩   ✭✭✩
flach liegend    ✭✭✭   ✭✭✭   ✭✭✭
fest eingerollt    ✭✭✭   ✭✭✭   ✭✭✭
Reinigung    ✭✭✭   ✭✭✭   ✭✭✭
Rutschfestigkeit    ✭✩✩   ✭✭✭   ✭✭✩
Dämpfung   ✭✭✭   ✭✩✩   ✭✭✩

Hinweis der Redaktion: Im Sinne einer besseren Lesbarkeit unserer Artikel verwenden wir kontextbezogen jeweils die männliche oder die weibliche Form. Sprache ist nicht neutral, nicht universal und nicht objektiv. Das ist uns bewusst. Die verkürzte Sprachform hat also ausschließlich redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. Jede Person – unabhängig vom Geschlecht – darf und soll sich gleichermaßen angesprochen fühlen.

Werbung