Werbung

Werbung

Urlaub im Reisebüro oder online buchen?

46 Prozent der Urlauber buchen ihre Reise im Internet, der größere Anteil der Reisenden vertraut auf die kompetente Beratung im Reisebüro. Reisebüro oder online? Wir haben die Antwort.

Inhaltsverzeichnis
Laptop und Urlaubsprospekte

© Shutterstock

Die Coronapandemie hat des Deutschen Lieblingshobby Reisen stark eingeschränkt. Wurden 2019 in Deutschland noch über 70 Millionen Reisen gebucht, sank die Zahl im ersten Coronajahr auf etwa 50 Millionen Buchungen. Im zweiten Coronajahr 2021 stiegen die Buchungen wieder um zehn Prozent auf 55 Millionen an. Auch für das aktuelle Jahr rechnet die Reisebranche mit einem leichten Anstieg, allerdings verschieben sich die Lieblingsziele der Deutschen gemäß der jeweiligen Coronalage im Zielland. Deutlich mehr Erholungssuchende bleiben im eigenen Land, um keine Scherereien mit Corona-Bestimmungen zu riskieren.

Die Frage, die sich allen stellt: Buche ich den Urlaub über das Reisebüro oder im Internet? Unabhängig vom Reiseziel buchen laut Statista knapp die Hälfte (46 Prozent) aller Urlauber Reisen ab fünf Tagen Dauer im Internet. Noch lassen sich also über 50 Prozent der Urlauber in einem der gut 11.000 Reisebüros beraten, bevor sie ihre Koffer packen.

Vorteile des Reisebüros gegenüber dem Internet

Für die Reisebuchung gilt derselbe Grundsatz wie bei jedem Kauf von Produkten oder Dienstleistungen: Die beste Beratung gibt es nach wie vor im stationären Handel. Das bedingt auch die Vorteile des Reisebüros: Ausgebildete Reiseverkehrs-Kaufleute im Reisebüro nehmen sich Zeit für ihre Kunden, hören zu und stellen Fragen. Erst dann beginnen sie mit einer Vorauswahl von passenden Reisen. Dabei greifen sie auf dieselben Quellen zurück, die auch ein Online-Reiseanbieter nutzt: die Angebote der Reiseveranstalter. Allerdings haben die Profis im Reisebüro profunde Sachkenntnisse sowie meist einen großen Schatz an Expertise. Größtenteils kennen sie die Destinationen aus eigener Erfahrung bis hin zum konkreten Hotel und können durch ihre Beratungsexpertise gut abschätzen, welches Servicelevel unabhängig von den Beschreibungen in Katalogen oder auf Webseiten dort wirklich geboten ist.

Das ist ein unschätzbarer Vorteil des Reisebüros gegenüber dem Internet. Eine der wichtigsten Fragen lautet natürlich, ob die Buchung im Reisebüro oder online günstiger ist. Die Antwort gibt prinzipiell der Gesetzgeber: Da sowohl das Reisebüro als auch der Onlineanbieter Standardprodukte der Reiseveranstalter anbieten, müssen die Preise generell identisch sein. Die Mitarbeiter des Reisebüros bezahlen also nicht die Kunden, sondern die Reiseveranstalter. Was ebenfalls für das Reisebüro spricht, ist die Erreichbarkeit eines Ansprechpartners auch nach abgeschlossener Buchung. Tauchen im Vorfeld der Abreise Fragen auf – etwa zur augenblicklichen Coronalage am Zielort – stehen die Ansprechpartner im Reisebüro mit Rat und Tat zur Seite. Die Erreichbarkeit von Reiseexperten bei Online-Plattformen kann da kaum mithalten.

Werbung

Vorteile der Buchung über ein Online-Portal 

Online-Buchungen haben einen rein praktischen Vorteil: Die sind von jedem Ort der Welt und völlig zeitunabhängig machbar. Wer den meist langwierigen Suchprozess beherrscht und sich schnell durch die Suchmasken klickt, sichert sich unter Umständen spürbare Preisvorteile. Die hängen allerdings damit zusammen, dass Onlineanbieter in den meisten Fällen Standard-Produkte anbieten, die sich leicht von denen beim Reiseveranstalter direkt oder den Angeboten im Reisebüro unterscheiden. Häufig werden andere Flugzeiten angeboten, das Verpflegungs-Paket fällt dürftiger aus oder der Transfer vom Flughafen bedarf der Eigenbuchung. Jedes Detail für sich stellt keine grobe Urlaubs-Einschränkung dar, allerdings kann der vermeintlich günstigere Urlaub sich im Nachhinein als die teurere Variante herausstellen. Was überzeugte Online-Buchende besonders schätzen, sind die Bewertungen anderer Reisender, die in Echtzeit abrufbar sind. Oft stehen online Kommentare von Reisenden zur Verfügung, die erst vor ein paar Tagen am Zielort waren und so authentische Einblicke vermitteln.

Reisebüro versus online: Kundenservice

Kundennutzen

Reisebüro

Onlineportal

Persönliche Beratung

+++

-

Bestpreisgarantie

++

+++

Telefonische Erreichbarkeit

+++

--

Angebotspalette

+

+++

Zusatz-Dienstleistungen (Versicherungen)

+++

++

Kundenrezensionen/Bewertungen

+

+++

Service am Urlaubsort

+++

+

Infomaterial zur Reise

+++

---

Kulanz bei Mängeln

++

--

(jeweils von +++ sehr gut bis --- sehr schlecht)

Bei der Auswertung ergeben sich klare Vorteile bei der Buchung im Reisebüro.

Werbung

Bewusst Risiken vermeiden

Gegen die Online-Buchung einer Reise ist generell überhaupt nichts einzuwenden. Vor allem bei den renommierten Anbietern wie Expedia, Urlaub.Check24, Opodo oder Holidaycheck profitieren die Kunden nicht nur von einer riesigen Angebotspalette. Diese Unternehmen sind inzwischen auch in puncto Kundenservice sehr gut aufgestellt und stehen für Anfragen mit Telefon-Serviceteams zur Verfügung. Regelmäßige Verbraucherumfragen bescheinigen diesen Online-Reisebüros höchste Seriosität und fairen Kundenservice. Allerdings bieten auch die Großanbieter keine Beratung an, die es mit einer fundierten Reiserecherche im Reisebüro aufnehmen könnte. Vorsicht geboten ist bei Anbietern, die schon beim Blick auf die Webseite den Anschein erwecken, dass hier getrickst werden soll. Immer wieder berichten Online-Buchende von Hotels oder Ferienwohnungen, die es gar nicht gibt, von Aktivitäten, die vor Ort niemand anbietet oder von Ausflügen im Reiseland, die nicht zustande kommen. Vor einer Buchung auf einem Kleinstportal sollte man sich unbedingt vergewissern, wer hinter dem Angebot steht, ob ein rechtlich einwandfreies Impressum vorhanden ist und ob der Anbieter telefonisch oder per E-Mail zu erreichen ist. 

Fazit: Es kommt auf die Reise an

Wer selbst schon einmal eine Urlaubsreise bei einem Online-Reiseveranstalter gebucht hat, der weiß, wie viel Zeit dafür notwendig ist, das perfekte Reise-Set-up zusammenzustellen. Beim Klicken durch die Suchkriterien kommt es immer wieder zu ernüchternden Ergebnissen: Mal lässt sich die Wunschreisezeit nicht exakt einbuchen, mal gibt es nur Flüge mit Zwischenstopps, mal ist die gewünschte Kategorie nicht mehr verfügbar. Diese Phänomene treten bei der persönlichen Beratung im Reisebüro ebenso auf. Der erfahrene Reiseberater kann allerdings völlig anders auf Probleme reagieren als der Logarithmus hinter der Suchmaske des Onlineportals. Während nichts dagegen spricht, einen Städte-Kurztrip oder eine Woche Cluburlaub im bekannten Ressort selbst online zu buchen, spricht bei der Buchung der Traumreise ins unbekannte Fernziel alles für den Besuch des Reisebüros. Denn ein bleibendes Reiseerlebnis mit tollen Eindrücken und hohem Erinnerungswert sollte aus Qualitäts-Komponenten bestehen, die das Reisebüro allemal treffsicherer zusammenstellt als die Anbieter im Web.

Hinweis der Redaktion: Im Sinne einer besseren Lesbarkeit unserer Artikel verwenden wir kontextbezogen jeweils die männliche oder die weibliche Form. Sprache ist nicht neutral, nicht universal und nicht objektiv. Das ist uns bewusst. Die verkürzte Sprachform hat also ausschließlich redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. Jede Person – unabhängig vom Geschlecht – darf und soll sich gleichermaßen angesprochen fühlen.

Werbung