Werbung

Werbung

Die besten Marken für Babys und Kinder

Spielzeug, Kindersitze, Reisebetten – Eltern investieren in Deutschland jährlich Milliarden in das Wohl ihrer Sprösslinge. Mit welchen Herstellern und Marken Mama und Papa besonders zufrieden sind.

Baby spielt mit Spielzeug

© Shutterstock

Eigentlich fängt es bereits während der Schwangerschaft an. Schon bevor der Nachwuchs auf die Welt kommt, beginnen Eltern damit, alles Notwendige für die Zeit nach der Geburt anzuschaffen. Allein für die Grundausstattung müssen die frisch gebackenen Eltern tief in die Tasche greifen: Für Kinderwagen, Beistellbett, Babyschale oder -trage kann man auf einen Schlag mal mehrere Tausend Euro hinblättern. Hinzu kommt kleinteiliges Babyzubehör wie Schnuller, Windeln, Feuchttücher, Flaschen, Babyphone – die Liste geht unendlich weiter. Doch gerade für ihr Neugeborenes sind Mama und Papa bereit, viel Geld auszugeben, wollen dafür aber auch die allerbeste Qualität bekommen. Und auch wenn die Kinder älter werden, müssen Familien viel Budget für die Sprösslinge einplanen.

Dem Statistischen Bundesamt zufolge gaben Eltern im Jahr 2019 allein für die Bekleidung ihres Kindes im Alter von zwölf bis 18 Jahren durchschnittlich 69 Euro im Monat aus – für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren waren es immerhin 62 Euro. Welche Produkte kaufen die Deutschen am liebsten für ihr Kind? Welche Marken kommen am besten an und welchen Unternehmen schenken Eltern hierzulande das größte Vertrauen?

DEUTSCHLAND TEST hat in Zusammenarbeit mit dem Analyse- und Beratungshaus ServiceValue eine große Verbraucherbefragung über ein Online-Panel durchgeführt, um das herauszufinden. Untersucht wurden 633 Unternehmen und Marken aus fast 50 Branchen. Wer in welcher Kategorie zu den Besten gehört, lesen Sie hier.

Methodik

Mit welchen Unternehmen und Marken aus den Bereichen Baby und Kind sind die Menschen besonders zufrieden? DEUTSCHLAND TEST ist dieser Frage nachgegangen und führte zusammen mit den Experten des Kölner Analyse- und Beratungshauses ServiceValue eine breit angelegte Online-Umfrage durch. Dabei kamen insgesamt 633 Unternehmen beziehungsweise Marken aus 49 Branchen/Kategorien auf den Prüfstand. Durchgeführt wurde die Studie im Mai 2022.

Die Fragestellung lautete: „Bewerten Sie bitte die folgenden Anbieter, die ihre Produkte/Leistungen auf die Zielgruppe Familie mit Kind/ern ausgerichtet haben. Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit den Pro- dukten/Leistungen folgender Anbieter? Die jeweiligen Branchen der Anbieter sind in Klammern (. . .) angegeben. Bitte beurteilen Sie aus eigener Kunden-/Nutzererfahrung in den letzten 24 Monaten.“ Auf einer sechsstufigen Antwortskala konnten die Verbraucher wählen zwischen: (1) begeistert, (2) sehr zufrieden, (3) zufrieden, (4) eher zufrieden, (5) eher nicht zufrieden, (6) nicht zufrieden. Erfasst und ausgewertet wurden unter dem Strich 102 326 Stimmen.

Die Auswertung erfolgte durch die ServiceValue-Experten für jede Branche/Kategorie separat. Unternehmen beziehungsweise Marken, die über dem jeweiligen Mittelwert liegen, bekommen das Prädikat „Hohe Kundenzufriedenheit“ (sie sind in der Bestenliste weiß unterlegt; s. Tabelle nächste Seiten). Anbieter, die wiederum über dem Durch- schnitt der mit „Hoch“ bewerteten Unternehmen/Marken liegen, erhalten innerhalb dieser Branche/Kategorie das Prädikat „Sehr hoch“ (hellblau unterlegt). Die Unternehmen/Marken mit dem Bestwert innerhalb der jeweiligen Branche/Kategorie bekommen die Auszeichnung „Höchste Kundenzufriedenheit“ (hellgrau). Ausgezeichnet werden von ServiceValue und DEUTSCHLAND TEST in dieser Untersuchung insgesamt 335 Unternehmen beziehungsweise Marken.

Hinweis der Redaktion: Im Sinne einer besseren Lesbarkeit unserer Artikel verwenden wir kontextbezogen jeweils die männliche oder die weibliche Form. Sprache ist nicht neutral, nicht universal und nicht objektiv. Das ist uns bewusst. Die verkürzte Sprachform hat also ausschließlich redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. Jede Person – unabhängig vom Geschlecht – darf und soll sich gleichermaßen angesprochen fühlen.

Werbung